Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Ein Jahr zum Wachsen und Gestalten

Ein FSJ beim ASB zeigt, wo es künftig lang gehen kann und bereitet auf das Berufsleben vor. Die begleitenden Seminare (25 Tage bei einem 12-monatigen Einsatz) vermitteln nicht nur Hintergrundwissen für die praktische Arbeit in den Einsatzstellen, sie bieten zudem Raum für Kreativität und Austausch mit Gleichgesinnten.

Schon was vor in der nächsten Zeit?

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet die Möglichkeit, das Arbeitsleben kennen zu lernen und viele wichtige Erfahrungen zu sammeln. Wer daran teilnimmt, erhält neue Einblicke in seine Fähigkeiten.

Die Dauer des Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) erstreckt sich im Regelfall auf 12 Monate und kann monatsweise begonnen werden.

Was wir unseren Freiwilligen bieten

Wir bieten im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) eine Reihe von Tätigkeiten an:

  • auf dem Krankenwagen (KTW): Krankenfahrten innerhalb und außerhalb des Stadtgebietes, z. B. Fahrten zum oder vom Krankenhaus, Einweisungen vom Hausarzt oder Verlegungsfahrten zwischen Krankenhäusern
  • bei Sanitätsdiensten: Einsatz für die Sicherheit von Aktiven und Besucher*innen
  • im Behindertenfahrdienst: Sicherer Transport von Menschen mit Behinderung oder Einschränkungen
  • In der Erste-Hilfe-Ausbildung: Vermittlung von lebensrettenden Handgriffen in Erste-Hilfe-Kursen für verschiedene Zielgruppen
  • als Fahrer*in für den medizinischen Transportdienst (MTD): Transport von Medikamenten, Blutproben oder Organen

Gute Ausbildung und Einweisung

Damit Sie diese Aufgaben verantwortungsvoll übernehmen können, bilden wir Sie in den ersten Wochen zum Rettungshelfer Nordrhein-Westfalen (RH-NW) aus. Zu diesem Zweck besuchen Sie unsere Landesschule NRW oder eine umliegende Schule für einen 2-wöchigen RH-NW-Lehrgang. Danach fahren sie 2 Wochen als Praktikant/in auf dem Kranken- und/oder Rettungswagen mit.

Zu jedem FSJ gehört die Abordnung zur Teilnahme an fünf mal fünf Tagen Seminar. 10 Seminartage werden durch den RH-NW-Lehrgang abgedeckt. Weitere 3 x 5 Tage verbringen Sie in unserer Landesschule in Erftstadt.

Bei uns arbeiten Sie 40 Stunden pro Woche und es stehen Ihnen 26 Tage Erholungsurlaub zu. Sie bekommen ein Taschengeld und Verpflegungsgeld, das jährlich neu festgesetzt wird. Ihr Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen. Damit Sie ihr FSJ bei uns ableisten können, benötigen Sie einen Führerschein der Klasse B.

Qualifikation

Das FSJ wird von Hochschulen als Wartezeit für einen Studienplatz anerkannt und gilt als Vorpraktikum für bestimmte pädagogische oder sozialpflegerische Ausbildungen. Arbeitgeber schätzen die praktischen Erfahrungen und zahlreichen Qualifikationen, die sich in einem FSJ erwerben lassen. Für zukünftige Bewerbungen ist das „qualifizierte Arbeitszeugnis" über Tätigkeit und Dauer im FSJ Gold wert.

Bewerbungsfristen

Wir stellen "rund-ums-Jahr", jeweils zum 1. des Monats ein. Bewerbungen sollten jedoch mindestens 1 Monat vor dem geplanten Beginn bei uns eingegangen sein.

Jetzt online bewerben

Persönliche Informationen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Informationen zum gewünschten BFD / FSJ
Bitte wählen Sie mindestens ein Aufgabengebiet aus. Mehrfachnennungen sind möglich.
Bitte laden Sie Ihre Unterlagen als PDF mit maximal 5 MB hoch.

Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Bewerbung zu. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.